Publikationen

Im September 2017 erschien mein neues Sachbuch „Hooligans. Eine Welt zwischen Fußball, Gewalt und Politik“.

9783730703540_cover_0

Aus dem Klappentext:

Die Hooligans sind zurück. Seien es die „Hooligans gegen Salafisten“, wieder erstarkte Gruppen in den Fankurven oder die russischen Schläger, die während der EM 2016 für massive Ausschreitungen sorgten.
Robert Claus beleuchtet die zentralen Entwicklungen, Verbindungen in die Rockerszene und die Erfindung der Ackermatches. Dabei nimmt er auch den Kampfsport, geschäftliche Beziehungen, politische Einstellungen und internationale Netzwerke der Hooligans in den Blick.
Zu Wort kommen: ehemalige und aktive Hooligans, Neonazi-Aussteiger, Kampfsportler, Kenner des osteuropäischen Hooliganismus sowie der Rockerszene, Berater von Opfern rechter Gewalt, Polizisten und Politiker, Fanarbeiter, Wissenschaftler, Fußballfans und weitere Experten.
Robert Claus liefert eine differenzierte Analyse und spannende Reportagen der gewalttätigen und teils rechtsextremen Szene, über die viel zu wenig bekannt ist.

Das Buch kann über den Verlag „Die Werkstatt“ bestellt werden. (Link)

 

Weitere Publikationen

texte_68Bildschirmfoto 2016-08-20 um 16.55.11Bildschirmfoto 2016-08-20 um 16.53.55

 

Herausgeberschaften & Monographien

Claus, Robert; Gießler, Cristin; Wölki-Schumacher, Franciska (2016): Geschlechterverhältnisse in Fußballfanszenen. Hannover.

Claus, Robert; Kahrs, Andreas; Lörcher, Daniel (2016): Vielfalt und Antidiskriminierung in der Fanarbeit – ein Ideenratgeber. Frankfurt: Deutsche Fußball-Liga.

Claus, Robert; Dembowski, Gerd; Endemann, Martin; Gabler, Jonas (2015): Zurück am Tatort Stadion. Göttingen: Die Werkstatt.

Claus, Robert; Dembowski, Gerd; Gabler, Jonas; Kirchhammer, Daniel; Wölki-Schumacher, Franciska; Zajonc, Olaf (2015): Für Respekt im Sport! Gunter A. Pilz zwischen Graugänsen, Streithähnen und Zaunkönigen. Hildesheim: Arete.

Claus, Robert (2014): Maskulismus – Antifeminismus zwischen vermeintlicher Salonfähigkeit und unverhohlenem Frauenhass. Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin. (Link)

Claus, Robert; Lehnert, Esther; Müller, Yves (Hg.)(2010): ‚Was ein rechter Mann ist…’ Männlichkeiten im Rechtsextremismus. Berlin: Dietz. (Link)

 

Ausgewählte Beiträge in Sammelbänden

Claus, Robert; Gabler, Jonas (2016): Kampf auf der Straße und Kampf um die Kurve. Was HoGeSa für die Gesellschaft und die Fußballfankultur bedeutet. In: Journal für politische Bildung, 1/2016. Schwalbach: Wochenschau. S. 54 – 63.

Claus, Robert (2016): Sexualitätsdiskurse im Maskulismus. In: Henningsen, Anja; Tuider, Elisabeth; Timmermanns, Stefan (Hg.): Sexualpädagogik kontrovers. Weinheim: Beltz Juventa. S. 159 – 175.

Claus, Robert; Pilz, Gunter A. (2015): Sport in sozialpädagogischen Fanprojekten. In: Balz, Eckart; Kuhlmann, Detlef (Hg.): Sportentwicklung vor Ort – Projekte aus deutschen Quartieren. Aachen: Shaker Verlag. S. 177 – 187.

Claus, Robert; Eckel, Annika (2015): „Weil ich einer der wenigen dunkelhäutigen Spieler im Kreis bin.“ Steffen Gloges Leben im brandenburgischen Beiersdorf. In: Claus, Robert; Dembowski, Gerd; Endemann, Martin; Gabler, Jonas (Hg.): Zurück am Tatort Stadion. Göttingen: Die Werkstatt. S. 162 – 173.

Claus, Robert; Brunßen, Pavel (2015): Rechtsextremismus und Fanszenen – ein analytischer Blick auf die gesellschaftlichen Strukturen. In: Claus, Robert; Dembowski, Gerd; Endemann, Martin; Gabler, Jonas (Hg.): Zurück am Tatort Stadion. Göttingen: Die Werkstatt. S. 179 – 194.

Aumeier, Harald; Claus, Robert (2015): Von den Tribünen zum Gezipark. Fußballfans in der Türkei zwischen Nationalismus und Protest. In: Claus, Robert; Dembowski, Gerd; Endemann, Martin; Gabler, Jonas (Hg.): Zurück am Tatort Stadion. Göttingen: Die Werkstatt. S. 275 – 285.

Claus, Robert (2012): Ambivalente Identitäten – Männlichkeiten im Maskulismus zwischen Traditionalismus und Flexibilisierung. In: Kemper, Andreas (Hg.): Die Maskulisten. Organisierter Antifeminismus im deutschsprachigen Raum. Münster: Unrast. S. 79 – 100.

Claus, Robert (2012): Maskulistische Geschichtskonstruktionen, kollektive Identität und Erfahrung: Politiken einer ambivalenten Mobilisierung. In: Kemper, Andreas (Hg.): Die Maskulisten. Organisierter Antifeminismus im deutschsprachigen Raum. Münster: Unrast. S. 122 – 138.

Claus, Robert; Müller, Yves (2010): Männliche Homosexualität und Homophobie im Neonazismus. In: Claus, Robert; Lehnert, Esther; Müller, Yves (Hg.)(2010): ‚Was ein rechter Mann ist…’ Männlichkeiten im Rechtsextremismus. Berlin: Dietz. S. 109 – 126.

 

Ausgewählte Zeitschriftenbeiträge

Claus, Robert (2016): Rassismus mit Mundschutz. Über die französische Kampfsportmarke Pride France. In: Transparent Magazin 17/2016. S. 28 – 29.

Claus, Robert; Gerke, Markus (2016): Umstrittene Traditionen. Fußballfans in den USA. In: Transparent Magazin 16/2015. S. 50 – 57.

Claus, Robert (2014): Elf Männer sollt ihr sein. Diskussionen über Männlichkeit im Profifussball. In: Transparent – Magazin für Fußball und Fankultur. Ausgabe 11. Bremen. S. 46 – 48.

 

Ausgewählte Rezensionen

Claus, Robert (2014): Eine große Lücke in den Geschichtswissenschaften. Rezension von: Anette Dietrich, Ljiljana Heise (Hg.): Männlichkeitskonstruktionen im Nationalsozialismus. Formen, Funktionen und Wirkungsmacht von Geschlechterkonstruktionen im Nationalsozialismus und ihre Reflexion in der pädagogischen Praxis. Frankfurt am Main. (Link)

Claus, Robert (2014): Praxisforschung: Mädchenfußball in Schul-AGs. Rezension von: Ulf Gebken, Söhnke Vosgerau (Hg.): Fußball ohne Abseits. Ergebnisse und Perspektiven des Projekts ‚Soziale Integration von Mädchen durch Fußball‘. Wiesbaden: Springer VS 2014. (Link)

Claus, Robert (2013): Die Ausgegrenzten eines Breitensports. Rezension von: de Hek, Alexandra Martine; Kampmann, Christine; Kosmann, Marianne; Rüßler, Harald (2011) (Hg.): Fußball und der die das Andere. Ergebnisse aus einem Lehrforschungsprojekt. Erschienen in: Querelles-net, Jg. 14 (1). (Link)

Claus, Robert (2013): Suchende Schritte. Rezension von: Amadeu Antonio Stiftung, Radvan, Heike (Hg.): Gender und Rechtsextremismusprävention. Berlin. Erschienen in: Querelles-net, Jg. 14 (4). (Link)

 

Eine detaillierte Publikationsliste findet sich hier.